Aufnahme an der Polizeischule Absam (Tirol)

Wenn du deine Zukunft darin siehst, als Ansprechpartner, Konfliktmanager undAufnahmetest Polizei Tirol Gesetzeshüter für den österreichischen Staat tätig zu sein, bist du im Polizeidienst genau richtig. Dass es sich dabei um einen gefährlichen Beruf handelt, sollte dir dennoch bewusst sein. Damit dein Berufswunsch in Erfüllung geht, und du die Ausbildung an einer der österreichischen Polizeischulen beginnen kannst, musst du deine Fähigkeiten und Eignung in einem mehrteiligen Aufnahmeverfahren unter Beweis stellen. Was darunter genau zu verstehen ist, werden wir im Laufe dieses Artikels noch erläutern.

Für den Polizeidienst in Tirol musst du dich direkt bei der Landespolizeidirektion der Landeshauptstadt Innsbruck bewerben. Die Ausbildung erfolgt an der Sicherheitsakademie/Bildungszentrum in Absam. An bis zu 250 angehende Polizistinnen und Polizisten werden hier fachliche, soziale und personale Kompetenzen übermittelt. Im Bildungszentrum Absam werden auch Weiterbildungen für diensthabende Exekutivbeamte angeboten.

Sicherheitsakademie/Bildungszentrum Absam in Tirol (BZS)

Das Bildungszentrum wurde 2003 auf dem Gelände der ehemaligen Polizeischule neu errichtet, es befindet sich auf dem Plateau von Gnadenwald im Gemeindegebiet von Absam (PLZ 6067, Bezirk Innsbruck Land). Man gelangt über die Ausfahrt Hall-Mitte der A12 nach Gnadenwald, das Gebäude liegt an der Walderstraße abseits vom beschilderten Ortsgebiet.

Im BZS gibt es Unterkunfts-, Lehrsaal- und Wirtschaftstrakte, auch eine Küche und eine Kantine gehören dazu. EDV-Lehrsäle und Seminarräume gehören ebenso zum Equipment wie Schießstand, Fitnessraum und Turnsaal. Ein Sportplatz und ein Mehrzweckplatz können in der Freizeit genutzt werden.

Polizeinachwuchs in Tirol gesucht

Polizei ÖsterreichVor allem seit der Migrationswelle im Jahr 2015 werden in Tirol dringend neue Auszubildende für den Polizeidienst gesucht. Die Ausbildung an der Polizeischule dauert 2 Jahre, für den Grenzdienst gibt es eine verkürzte Dauer von 6 Monaten. Vor allem dort werden jedoch die neuen Anwärter gebraucht. Außerdem ist das Sicherheitsempfinden der Bevölkerung gesunken, nicht nur in der Landeshauptstadt Innsbruck, und es wird mehr Polizeipräsenz gewünscht. Der Polizeinachwuchs verstärkt bestehende Teams in allen Tiroler Bezirken, dein zukünftiges Tätigkeitsfeld kann vom Verkehrsdienst über Streifen- und Fahndungsdienst bis zum Kriminaldienst reichen. Da ständig Fortbildungen angeboten werden, steht auch einer Karriere in einer Führungsposition im Polizeidienst nichts im Wege.

Nur jeder 8. Bewerber im Durchschnitt schafft die Aufnahmeprüfung für die Polizeischule Absam in Tirol. Erfahrungsgemäß sorgt vor allem korrektes Deutsch in Wort und Schrift für Schwierigkeiten bei den Bewerbern, weniger die Fitness oder der psychologische Fragebogen.

Die Entlohnung im Polizeidienst in Tirol sieht so aus, dass als Grundentlohnung 1.600 Euro netto vorgesehen sind. Dazu kommen diverse Zulagen, z.B. für Nacht- und Wochenenddienste. Berufseinsteiger kommen also auf rund 2000 Euro netto monatlich.

Wie komme ich zur Polizei in Tirol?

Bereits in einem allgemeinen Artikel haben wir erläutert, welche Voraussetzungen du als Bewerber erfüllen musst, damit du für den Polizeidienst zugelassen wirst. Kurz fassen wir die wichtigsten Stichpunkte noch einmal zusammen:

Du benötigst:

  • Die Vollendung des 18. Lebensjahres,
  • die österreichische Staatsbürgerschaft,
  • körperliche und geistige Eignung für den Beruf (wird bei der Aufnahme überprüft),
  • den vollendeten Präsenz- oder Zivildienst,
  • eine Lenkberechtigung der Klasse B,
  • die positive Absolvierung des Eignungstests.

Welche Formulare und Dokumente du deiner Bewerbung beilegen musst, kannst du der Internetseite des Bundesministeriums für Inneres entnehmen. Dort findest du auch verschiedene Formulare zum Download, welche ausgefüllt und mitgeschickt werden müssen.

Aufnahmetest für die Polizei in Tirol

Im Gegensatz zu Deutschland, wo der Aufnahmetest für die Polizeischule in den einzelnen Bundesländern durchaus größere Unterschiede aufweist, erfolgt in Österreich die Ausbildung einheitlich nach einem bundesweiten Lehrplan. Auf bundeslandspezifische Unterschiede wird natürlich eingegangen (unterschiedliche Landesgesetze, wie z.B. Jugendschutz).

Der schriftliche Aufnahmetest sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden

Der schriftliche Aufnahmetest sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden

Wenn du also mit deiner Bewerbung überzeugt hast, wirst du zu einem 4-stündigen Aufnahmetest eingeladen. Ziel dieser Prüfung ist es, einen Überblick über deine Deutschkenntnisse zu bekommen (Grammatik, Rechtschreibung), dich einen Intelligenztest durchführen, sowie einen Persönlichkeitsfragebogen beantworten zu lassen. Du solltest diesen Aufnahmetest nicht auf die leichte Schulter nehmen und rechtzeitig mit der Vorbereitung beginnen, da bereits viele Bewerber in diesem Teil ausscheiden. Und damit du im Aufnahmeverfahren überhaupt weiterkommst, ist das positive Abschneiden notwendig.

Exploration, ärztliche Untersuchung und Sporttest

Hast du den schriftlichen Teil der Prüfung erfolgreich absolviert, wirst du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, dieses Aufnahmegespräch nennt sich Exploration. Die erreichten Punkte von Exploration und schriftlichem Aufnahmetest werden zusammengezählt. Anschließend wird eine Reihung vorgenommen, und die Bewerber an den vorderen Plätzen unterziehen sich einer ärztlichen Untersuchung. Da die Polizeiarbeit auch körperlich recht fordernd ist, wird eine bestimmte Fitness vorausgesetzt. Es gelten zwar keine Vorschriften mehr hinsichtlich der Körpergröße, aber der Body Mass Index (BMI) sollte nicht über 18 und nicht unter 25 liegen.

Außerdem ist eine funktionierende Seh- und Hörleistung natürlich relevant. Wenn du eine Sehschwäche oder Probleme mit der Farberkennung hast, bzw. eine Augen-OP machen musstest, brauchst du einen speziellen Befund vom Augenarzt (auch dieses Formular findest du hier zum Download).

Außerdem gehören unter anderem eine Blutabnahme, eine klinische Untersuchung und ein Lungenröntgen zu der Standarduntersuchung. Wenn auch hier alle Befunde zur Zufriedenheit ausfallen, heißt die nächste Station Sporttest. Auch der Sporttest gliedert sich in mehrere Teile:

  • Einem 100 m-Schwimmtest
  • Dem MBKT (medizinischer Bewegungs- und Koordinationstest)
  • Liegestützte (alternativ Kniebeugen)
  • 3000 m Laufen

Für weibliche Bewerber gelten ein wenig verringerte Anforderungen.

Weiterer Ausbildungsweg:

Wenn du nun tatsächlich zu den Glücklichen gehörst, die für den weiteren Dienst auserkoren wurden, dann unterliegst du nun einem auf 24 Monate befristeten Ausbildungsverhältnis. Nach 4 Wochen erfolgt die Angelobung. In dieser Zeit kann dir innerhalb einer Frist von 14 Tagen jederzeit gekündigt werden, wenn du nicht den gewünschten Ausbildungserfolg erreichst. Hast du allerdings die Ausbildung positiv absolviert, steht der Übernahme in den Beamtendienst nichts mehr im Weg. Anschließend wird das Gelöbnis noch einmal abgelegt, die Gesetze der Republik Österreich zu befolgen, sowie die Pflichten des Amtes gewissenhaft zu befolgen.

Wie bereite ich mich auf den Aufnahmetest vor?

Für die Bewältigung des Sportteils hilft nur entsprechendes Training von Laufen, Schwimmen und Liegestütze üben.

Eine gute Vorbereitung ist das A und O!

Eine gute Vorbereitung ist das A und O!

Für den schriftlichen Test hingegen ist es vor allem nützlich, wenn du dich um ein gutes Allgemeinwissen bemühst. Du solltest auch über das momentane politische und wirtschaftliche Geschehen informiert sein, also solltest du verschiedene Nachrichtensendungen und –portale genauer unter die Lupe nehmen. Auch über die Zeitung und das Internet kannst du dich natürlich gut informieren, bemühe dich darum, dies möglichst vielseitig zu tun. Das logische Denken lässt sich mit Logiktrainern, Rätseln, Suchbildern, Sudokus etc. trainieren. Denke auch daran, die Grundrechenarten zu wiederholen, und stelle sicher, dass du auf dem neuesten Stand mit der Rechtschreibung bist.


🖥 Starte jetzt die Vorbereitung auf deinen Aufnahmetest bei der Polizei Österreich mit unserem Online-Testtrainer

📹 Auch auf YouTube sind wir regelmäßig aktiv! Hier findest Du unsere Videos!

Shares 0

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...