EAH-Test – Sporttest bei der Polizei in Österreich

Bevor man mit der Ausbildung bei der Polizei in Österreich beginnen kann, oder später eventuell sogar ein Duales Studium aufnimmt, müssen Bewerber erst einmal ein Auswahlverfahren überstehen. Ein wichtiger Bestandteil des Verfahrens ist der Sporttest, der sich aus verschiedenen Komponenten zusammensetzt. Die Bewerber müssen sowohl Kraft als auch Ausdauer und Koordination unter Beweis stellen. Besonders der EAH-Test verlangt viel von den potenziellen Polizisten ab.

Die Aufgaben des Sporttests in Österreich

Generell warten im Sporttest fünf verschiedene Teilbereiche auf die Bewerber. Den Anfang macht ein Hindernis-Parcours, bei dem es auch stark um die Koordinationsfähigkeiten geht. Anschließend folgt ein Krafttest in Form von Liegestütze. Die Ausdauer wird mit einem 3000-Meter-Lauf überprüft. Zudem dürfen die Teilnehmer am Auswahlverfahren ihre Schwimmfähigkeiten unter Beweis stellen. Im Sporttest müssen 100 Meter Freistil geschwommen werden.

Der EAH-Test im Detail

Beim EAH-Test handelt es sich generell um eine simulierte Rettungsübung. Wer eine Ausbildung bei der Polizei in Österreich beginnen möchte, muss zeigen, dass er eine verletzte Person bergen kann. Im Test wird diese Person durch eine Übungspuppe simuliert. Diese ist 170 Zentimeter groß und wiegt 70 Kilogramm. Da in Österreich alle Bundesländer das gleiche Auswahlverfahren einsetzen, kommen auch überall die gleichen Puppen zum Einsatz.

Zu Beginn des Tests liegt die Puppe am Boden. Der Bewerber muss sie daher zunächst einmal aufrichten. Dazu sollte entweder der Rautekgriff oder der Wegziehgriff genutzt werden. Danach muss die Puppe rückwärts über eine Strecke von 10 Metern bis zur Ziellinie gezogen werden. Der Testteilnehmer darf dabei nicht anhalten, sondern muss die gesamte Strecke in einem Zug absolvieren. Mit dem Anpfiff haben männliche Bewerber genau 15 Sekunden für die Übung Zeit, Frauen müssen den EAH-Test in 20 Sekunden absolvieren.

Vorbereitung auf den Sporttest

Das Aufnahmeverfahren für die Polizei in Österreich ist ohne Zweifel nicht einfach. Durchfallquoten von bis zu 85 Prozent sprechen eine deutliche Sprache. Gerade das Ergebnis im Sporttest lässt sich jedoch problemlos beeinflussen. Mit richtigem Training im Vorfeld sollten die meisten Übungen schaffbar sein. Dabei ist es meist klüger, generell Ausdauer und Kraft zu trainieren und sich nicht nur speziell auf die Tests vorzubereiten. Eine Ausnahme stellt dabei in gewisser Weise der EAH-Test statt. Hier ist es durchaus sinnvoll, wenn man die notwendigen Griffe im Vorfeld übt, um sich mit ihnen vertraut zu machen. Freunde oder Familienmitglieder können als Ersatz sicher helfen, da vermutlich nur wenige Bewerber ihre eigene Testpuppe haben.

Sei auch du optimal auf den Aufnahmetest bei der Polizei in Österreich vorbereitet. Schau dir die folgende Seite dazu an:

Vorbereitung auf den Aufnahmetest bei der Polizei Österreich…

Shares 0

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...