Aufnahme an der Polizeischule Absam (Tirol)

Die Polizei in Tirol ist nicht nur in der Landeshauptstadt Innsbruck aktiv, sondern für das gesamte Bundesland verantwortlich. Dementsprechend befindet man sich regelmäßig auf der Suche nach Nachwuchs. Um bei der Tiroler Polizei zu arbeiten, muss man sich direkt in dem Bundesland bewerben. Im Hinblick auf die Voraussetzungen und den Einstellungstest spielt es zwar keine Rolle, in welchem Bundesland man seine Bewerbung abgibt, wer aber in einer bestimmten Region arbeiten möchte, sollte sich an die dazu gehörige Polizei wenden.

Vor der Aufnahme zur Polizeischule

Im Gegensatz zu Ländern wie Deutschland ist das Auswahlverfahren in Österreich in jedem Bundesland gleich aufgebaut. Dies betrifft nicht nur die Voraussetzungen, sondern auch den Einstellungstest. Dieser hat auch in Tirol einen hohen Schwierigkeitsgrad, der nicht selten zu hohen Durchfallquoten führt.

Für eine erfolgreiche Aufnahme im Bildungszentrum Tirol müssen die Bewerber vier Testbereiche bestehen. Zu Beginn wartet ein schriftlicher Test, der unter anderem ein Diktat, einen Intelligenztest und einen Persönlichkeitstest enthält. Erst wenn man diesen bestanden hat, geht es mit einem Gespräch und einer ärztlichen Untersuchung weiter. Auch diese gilt es jeweils zu bestehen, wenn man für den Sporttest zugelassen werden möchte. Die letzte Hürde im Einstellungstest setzt sich aus einem Hindernisparcour sowie einem Lauf-, Schwimm- und Krafttest zusammen.

Das Bildungszentrum Tirol

Die Ausbildung der Nachwuchskräfte in Tirol findet im Absam statt. Die Stadt liegt rund 20 Minuten von der Landeshauptstadt Innsbruck entfernt. Hier errichtete man 2003 das Bildungszentrum auf dem Gelände der damaligen Gendarmerieschule.

Die Polizeischule ist modern eingerichtet. Unter anderem gibt es vier Lehrsäle, einen EDV-Lehrsaal mit 25 Computerplätzen, drei Seminarräume sowie einen Vorlesungssaal. Für die praktische und sportliche Ausbildung stehen ein Schießstand, ein Taktikraum, eine Sporthalle, ein Fitnessraum und eine Kletterwand zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es auf dem Gelände eine Sportanlage, eine Leichtathletikanlage sowie einen Mehrzweckhartplatz. Auf Letzterem kann auch Handball, Volleyball oder Tennis gespielt werden.

Das Bildungszentrum verfügt zudem über eine Kantine und eine Küche. Hier können die angehenden Polizisten Frühstück und Mittag essen. Auch bietet man Unterkünfte für alle Auszubildenden an, die keine Schlafmöglichkeit in der Nähe haben.

Vorbereitung auf den Einstellungstest

In Österreich ist die Aufnahme bei der Polizei generell keine einfache Sache. Aus diesem Grund sollten sich Bewerber im Vorfeld richtig vorbereiten. Dies beginnt zunächst einmal mit Sport, da der Fitness eine wichtige Voraussetzung für das Bestehen des Einstellungstests ist. Wer sich jedoch nur auf das Training konzentriert, dürfte am Ende kaum bestehen. Der theoretische Test ist ebenfalls keine einfache Sache. Hier empfiehlt es sich, Übungsaufgaben im Netz zu lösen und besonders Rechtschreibung und Grammatik zu trainieren.

Sei auch du optimal auf den Aufnahmetest bei der Polizei in Österreich vorbereitet. Schau dir die folgende Seite dazu an:

Vorbereitung auf den Aufnahmetest bei der Polizei Österreich…

Shares 0